Aug

14

Der Wind weht günstig aus West als wir Lohme verlassen, allerdings etwas mehr als die vorhergesagten 4 Windstärken, so kommen wir bis Kap Arkona auch unter Reff mit über 7 Knoten gut voran. Am Kap erwischt uns ein ordentlicher Regenschauer und wir müssen mit 9 Wenden gegen an. Der Wind ist zwischenzeitlich bei 6 und es türmen sich einige Wellen auf, die erst wieder im Schutz von Hiddensee kleiner werden.DSCI5862DSC_0473

Die letzte Etappe tasten wir uns mit Motor durch das enge Fahrwasser nach Kloster. Mit einem kurzen Spaziergang zum Strand beenden wir den Tag.

Comment Feed

No Responses (yet)



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.