Aug

8

Wir legen nach dem Frühstück bei klarem Himmel ab. Zuerst müssen wir das Fahrwasser der Dziwna zum Stettiner Haff motoren, nach einigen Tonnen können wir Segel setzen und kommen bei westlichem Wind mit einigen Kreuzschlägen zur Einfahrt der Swina. Mehr eine Kanal denn ein Fluss. Hier begegnen uns einige große Schiffe und wir fahren an zwei Arbeitsschiffen vorbei, die den Kanal schiffbar halten. Da wir recht früh im Hafen sind laden wir noch die Fahrräder  aus und drehen eine Runde durch den Kurpark und die Promenade.DSCI5657DSCI5662DSCI5672

Comment Feed

No Responses (yet)



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.