Apr

21

Die Saison 2016 startet mit einer eher ungewöhnlichen Überführung. Am Krantermin soll der Liegeplatz direkt frei gemacht werden. Also macht sich ein kleine Crew bestehend aus Gerd, Thea und Martin auf den Weg nach Strande um nach einer kurzen Übernachtung an Bord die Cassiopeia nackt ohne Segel nach Eckernförde zu motoren. Gerd und Martin sind dermaßen zügig unterwegs, dass Thea, die die Etappe auf dem Landweg erledigt, kaum genug Zeit zu shoppen hat. – Schon am Abend sind die 3 zurück in Rinteln um mit Hegi seinen Geburtstag zu feiern.

Richtig los geht die Saison 1 1/2 Wochen später. Cassiopeia wird geschrubbt und glänzt bald in der Sonne. Einige Bastelarbeiten werden erledigt:

DSCI0931

Die Segel werden angeschlagen und am Donnerstag machen Gerd, Thea und Hegi sich auf zum ersten Kurztörn der Saison. Bei Wind um 4 aus nordwestlicher Richtung zieht das Vorsegel uns zügig gen Norden. Wir haben geplant mal wieder einen neuen Hafen auszuprobieren. Mommark heißt unser Ziel. Nach ca. 6,5 Stunden erreichen wir den Hafen.

VORSICHT! U-Boote

VORSICHT! U-Boote

Uns erwarten neue Schwimmstege mit Seitenfingern.  Da der Hafen fast leer ist, haben wir die freie Wahl. Wir entscheiden uns für eine Box, in die wir rückwärts einfahren und leewärts am Seitensteg festmachen. Ein perfekter Liegeplatz.

DSCI0947

DSCI0955

DSCI0952

Am Strand sammeln wir noch ein paar Steine, bevor wir uns an Bord über Spargel und Schweinefilet hermachen. – Ein schöner Saisonstart!

DSCI0957 DSCI0958

Comment Feed

No Responses (yet)



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.