Jul

18

Der obligatorische Einkauf steh an. Nachdem noch schnell eine Liste erstellt wurde, stürzen wir uns in die Supermärkte Heiligenhafens und tragen davon, was nicht niet- und nagelfest ist. Erstaunlicherweise schluckt die Cassiopeia den Proviant bis auf die letzte Konservendose. Man entdeckt doch jedes Jahr wieder neue Verstaumöglichkeiten.

Eigentlich stehen Manöverübungen im Yachthafen auf dem Plan, doch der Wind bläst uns mit einer satten 4-5 Bft. an den Steg, der Radeffekt tut sein Übriges, dass wir zunächst im Hafen bleiben. Also schlendern wir stattdessen über das berühmtberüchtige Hafenfest und statten dem Lastensegler ’Olifant’ einen Besuch ab.

Der Wind soll sich auch morgen nicht bessern, daher beschließen wir unseren Liegeplatz gegen eine freie Box zu tauschen. Allerdings muss sich der Skipper erst einmal wieder an das breite Becken der Cassiopeia gewöhnen – oder die Box ist spontan schmaler geworden… So liegen wir nach einigen Minuten wieder an altbekannter Stelle!

Gegen 2330 tifft Mareike ein, die Crew ist nun komplett.

Comment Feed

No Responses (yet)



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.